Porsche Carrera S

Über dieses Projekt

Fahrzeug

Porsche Carrera S

 

Typ

997/1

 

Aufbau 

Cabrio

 

Baujahr

11/2006

 

Motor

6 Zylinder Boxer

 

Hubraum

3’800 ccm

 

Leistung

380 PS

 

Getriebe

6 Gang manuell

 

Antrieb

Hinterachse

Besonderes

Das Fahrzeug ist top ausgestattet, jedoch ohne Differentialsperre. Diese ist aber unabdingbar, um das heikle Übersteuern dieser Fahrzeuge gezielt üben zu können.
Das ist zum Beispiel in Steisslingen bei Singen D auf einer benetzten Piste materialschonend und gefahrlos möglich.

 

Vorgabe

Einbau eins Carrera Sperrdifferentials.
Bei Porsche ist ein Reparatursatz für das originale Carrera Lamellen Sperrdifferential zu einem vernünftigen Preis erhältlich, das so umfangreich ist, dass damit das normale Differential umgebaut werden kann.
Tellerrad und Pignon (Triebling) werden dabei wiederverwendet.
Im Reparatursatz ist folgendes enthalten:

  • das vorgespannte komplette Differential mit einer Sperrwirkung von ca. 40 %, was
    meines Erachtens ein idealer Wert ist.
  • 2 neue Kegelrollenlager mit den Simmerringen und 2 Gelenkwellen-Flanschen.
  • Neue Tellerradschrauben.
  • Rund 80 Einstellscheiben im 2/100 mm Abstand, für die Einstellung der
    Schulterlager und des Zahnflankenspiels.

 

Arbeiten

Ausbau Getriebe, bestimmen der Schulterlager Vorspannung und des Flankenspiels Tellerred – Pignon. Bestehendes Differential ausbauen und Tellerrad auf neues Sperrdifferential montieren und Rundlauf kontrollieren.
Bestimmen der Schulterlagervorspannung mit den neuen Kugellagern und den neuen Einstellscheiben.
Danach das Zahnflankenspiel auch mit den Einstellscheiben einstellen.
Am Schluss Überprüfung der ganzen Arbeiten mittels Tragbild.
Diese Arbeiten sind sehr heikel und Aufwendig und diverse Spezielle Adapter müssen vorhanden sein, oder angefertigt werden. Auch die Angaben über Vorspannung, Flankenspiel, Anzugsdrehmomente müssen bekannt sein.

 

Zu beachten

Das Sperrdifferential benötigt zwingend ein spezielles Getriebeöl.
Wenn das Getriebe schon demontiert wird, sollte die Kupplung evt. auch gleich ersetzt werden.
Das Zweimassenschwungrad sollte einer einfachen Überprüfung unterzogen werden, weil die nicht ganz unproblematisch sind.
Der Simmerring der Kurbelwelle kann auch gleich ersetzt werden.
Die Lagerung der Zwischenwelle ist bei den 997 Typen im Gegensatz zu den 996 eigentlich kein Problem.

 

Spezielles

Sollte eine Klappenauspuffanlage in der offenen Stellung zu laut sein, kann das verhältnismässig einfach mit einer einstellbaren mittleren Klappenstellung gelöst werden.

Kategorie
Fahrzeuge
Tags
6 Zylinder Boxer, 997/1, Cabrio, Porsche, Porsche Carrera S